Installationskontrolle – für sichere elektrische Anlagen

HomeProdukte Strom Installationskontrolle

Als Eigentümer sind Sie für die Sicherheit Ihrer elektrischen Anlagen verantwortlich.

Egal ob Wärmepumpe, Solaranlage, Ladestation oder Einbau von Küchengeräten. Das Gesetz schreibt vor, dass elektrische Installationen an Gebäuden in regelmässigen Abständen kontrolliert werden müssen. 

Dies geschieht ein erstes Mal bei der Installation der Elektroanlage. Anschliessend werden Sie in regelmässigen Abständen aufgefordert Ihre Anlagen erneut prüfen zu lassen. 

Lesen Sie dazu auch unsere häufig gestellten Fragen.

Technisches Anschlussgesuch​

Informieren Sie uns bevor Sie eine Installation tätigen

Neue Installationen, Erweiterungen und Änderungen bestehender Elektroanlagen sind bewilligungspflichtig und müssen den Stadtwerken Gossau vor Beginn der Arbeiten gemeldet werden.

In der Regel erfolgt die Meldung über den Elektroinstallateur. Die Stadtwerke Gossau prüfen die Installationsmeldung. Wurde die Installation bewilligt, kann Ihr Elektriker mit den Arbeiten beginnen.

Prüfung Ihrer elektrischen Anlagen und Stichprobenkontrolle

Alle Elektroinstallationen, ob im Privat-, Geschäfts- oder Industriebereich, müssen in festgelegten Abständen durch ein unabhängiges Kontrollorgan auf ihre Sicherheit geprüft werden. Ist eine Kontrolle Ihrer elektrischen Anlagen fällig, informieren wir Sie frühzeitig darüber.

Zudem sind die Stadtwerke gesetzlich dazu verpflichtet, die Richtigkeit der Sicherheitsnachweise von elektrischen Anlagen mittels Stichprobenkontrolle zu überprüfen. 

Häufig gestellte Fragen zur Installationskontrolle – FAQ

Sie als Eigentümer sind für Ihre elektrischen Installationen verantwortlich. Die Sicherheit Ihrer Anlagen muss mittels einem Sicherheitsnachweis (SiNa) jederzeit belegt werden können. 

Wird eine Installationskontrolle Ihrer Anlagen nötig, informieren wir Sie rechtzeitig darüber. Ab Informationszeitpunkt haben Sie sechs Monate Zeit um eine Kopie des Sicherheitsnachweises (SiNa) bei uns einzureichen. 

Die Kontrolle wird durch ein kontrollberichtigtes Unternehmen durchgeführt. Den Auftrag zur Installationskontrolle erteilen Sie als Eigentümer direkt an das kontrollberechtigte Unternehmen. Ein Verzeichnis der kontrollberechtigten Personen und Unternehmen finden Sie hier:

Bewilligungsverzeichnis des eidg. Starkstrominspektorat (ESTI)

Vereinbaren Sie einen Termin mit einem kontrollberechtigten Unternehmen. Dieses führt die Kontrolle durch. Sofern die Installationen keine Mängel aufweisen, werden Sie einige Zeit nach der Kontrolle den Sicherheitsnachweis (SiNa) erhalten. Eine Kopie dieses Nachweises reichen Sie bitte den Stadtwerken Gossau ein. 

Die Kosten für die Installationskontrolle trägt der Eigentümer. Die Rechnung erhalten Sie direkt vom Unternehmen, dass die Kontrolle durchgeführt hat. Mängel, die von Ihrem Elektriker behoben werden müssen, gehen ebenfalls zu Lasten des Eigentümers.

Weist eine Elektroinstallation Mängel auf, kann kein Sicherheitsnachweis ausgestellt werden. 

In diesem Fall erstellt das kontrollberechtigte Unternehmen eine Mängelliste. Beauftragen Sie Ihren Elektriker mit der Behebung der Mängel und geben Sie ihm die Kopie der Mängelliste ab. Sobald die Mängel durch den Elektriker behoben wurden, visiert dieser die Mängelliste und sendet sie der kontrollberechtigten Unternehmung. 

Nach einer allfälligen Nachkontrolle durch das kontrollberechtigte Unternehmen erhalten Sie Ihren Sicherheitsnachweis. Bitte stellen Sie den Stadtwerken eine Kopie dieses Nachweises zu.

Die Stadtwerke Gossau sind gesetzlich dazu verpflichtet, die Sicherheitsnachweise stichprobenmässig auf ihre Richtigkeit zu prüfen. Die Stichprobenkontrolle umfasst eine Prüfung der elektrischen Installationen vor Ort und wird durch ein befugtes Unternehmen durchgeführt. Werden Mängel festgestellt, so trägt der Eigentümer die Kosten für die Behebung der Mängel sowie für die Stichprobenkontrolle. Sind die Sicherheitsnachweise einwandfrei, fallen keine Kosten für Sie an. 

Senden Sie eine Kopie des Sicherheitsnachweises (SiNa) den Stadtwerken Gossau zu. Das Original bewahren Sie bitte bis zur nächsten Fälligkeit sorgfältig auf. 

Die gesetzten Fristen sind grundsätzlich bindend. Nach Ablauf der Frist werden bis zu zwei Mahnungen versendet. Sollte auch dann die Frist nicht ausreichen, senden Sie uns bitte einen schriftlichen Antrag mit der Begründung zur Fristerstreckung zu. Die Stadtwerke prüfen den Antrag auf eine Fristverlängerung.

In jedem Fall haftet der Eigentümer gemäss Art. 5 der Verordnung über elektrische Niederspannungsinstallationen (NIV) für etwaige Schäden.

Kundendienst

Für Sie da

vakant

Installationskontrolle Elektrizität

Bischofszellerstrasse 90, 9200 Gossau

Das könnte Sie auch interessieren

  • Mantelerlass – Schub für die Erneuerbaren

    Ende September 2023 verabschiedete das Parlament das Bundesgesetz über eine sichere Stromversorgung mit erneuerbaren Energien – besser bekannt als Mantelerlass. Damit will der Bund den Zubau von erneuerbaren Energien erleichtern.…

  • Stadtwerke senken Gastarife um 34 Prozent

    Die Stadtwerke Gossau senken ihre Gaspreise um 7,15 auf 14 Rappen pro Kilowattstunde. Dies entspricht einer Senkung von 34 Prozent gegenüber den aktuellen Tarifen. Mehr Erfreuliche Nachrichten für die Erdgas-Kundschaft…

  • Grossablesung der Stromzähler

    Ab Montag, 4. Dezember 2023 sind unsere Ableser unterwegs um Ihren Stromverbrauch zu erfassen. Mehr Am 4. Dezember 2023 startet die jährliche Grossablesung. Dabei erfassen wir Ihren effektiven Energieverbrauch. Die…

  • Ersatzversorgung

    thumbnail of Tarifblatt_Ersatzversorgung
  • Stromkennzeichnung 2021

    thumbnail of Stromkennzeichnung_2021
  • Stromkennzeichnung 2022

  • Darum steigen die Strompreise weiter an

    Im kommenden Jahr werden die Stromtarife der Stadtwerke Gossau ansteigen. Auch wenn der Anstieg in diesem Jahr nicht so stark wie im letzten Jahr sein wird, stellen sich viele Gossauerinnen…

  • Sorge für Spannung – werde Netzelektriker!

    Lust auf eine abwechslungsreiche Lehre bei den Stadtwerken Gossau? Als Netzelektriker oder Netzelektrikerin spielst du die Hauptrolle in der Energieversorgung der Stadt Gossau. Denn ohne Netzelektriker fliesst kein Strom, leuchtet…

  • Stromtarife und Einspeisevergütung steigen

    Die Stromtarife steigen 2024 um rund 2,7 Rappen pro Kilowattstunde. Massgebend dafür sind die gestiegenen Netzkosten und höhere Abgaben. Besitzer einer Photovoltaik-Anlage profitieren ab nächstem Jahr von höheren Einspeisevergütungen. Mehr…

  • Einfach alles im Griff – «myEnergy»

    Das neue Kundenportal «myEnergy» ist ab sofort für alle Kundinnen und Kunden verfügbar. So erhalten Sie eine einfache Übersicht zu Ihrem Stromverbrauch und können uns Änderungen mit wenigen Klicks melden.…